Was wurde aus dem Love It Healthy in Hannover?

Staffel: 1
Folge: 3
Sender: ZDF
Erstausstrahlung: 2015

Die Ausgangslage

Alina Zimmermann möchte gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Martin Wanasky ein kleines Restaurant für gesundes und schmackhaftes Fast Food names Love It Healthy eröffnen. Das Sortiment soll unter anderem aus Smoothies und Salaten bestehen. Während Alina Zimmermann das Restaurant leiten wird, will Martin Wanasky weiterhin als Betriebswirt arbeiten.

Das Restaurant soll in einer Einkaufspassage in der Innenstadt von Hannover eröffnen.

Was wurde gemacht?

Christian Rach lobt den sehr realistischen Businessplan, will den beiden Gründern aber noch Fachwissen in Sachen Kochen vermitteln. Gemeinsam verbessern sie, die für den Verkauf gedachten Gerichte. In einem professionellen Kochstudio gibt Christian Rach nützliche Tipps für die Zubereitung.

Als die Bauarbeiten im Restaurant beginnt, wird klar, dass der Platz extrem begrenzt ist. Christian Rach macht klar, dass im Love It Healthy dringend Lagerfläche benötigt wird, und auch das Personal einen Platz für sich benötigen würde. Seine Empfehlung ist, möglichst bald nach einer neutralen Produktionsstätte zu suchen, und das Restaurant mit Waren zu beliefern, anstatt sie vor Ort zu produzieren. Damit auch dann noch die Kosten gedeckt werden können, müsste laut Rach ein zweites Lokal eröffnet werden.

Was passierte danach?

Ein Monat nach der Eröffnung stattet Christian Rach der Gründerin einen erneuten Besuch ab. Er erfährt, dass das Platzproblem gemindert werden konnte, indem ein Gemüselieferant ausgewählt wurde, welcher klappbare Kisten zur Verfügung stellt.

Zukünftig will man auch Catering-Aufträge annehmen, da Kunden vermehrt nach diesem Angebot fragen.

Als Ziel hat sich Alina Zimmermann eine zweite Filiale gesetzt.

Love It Healthy geschlossen oder offen?

Ende 2016 eröffnete, ebenfalls in Hannover, eine zweite Filiale. 2017 folgte laut Presseberichten noch ein weiteres Restaurant. Dieses, auf den Namen „Lieb.es“ getaufte Lokal, hat ein etwas anderes Konzept, und soll mehr zum gemütlichen Verweilen einladen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*