Was wurde aus der Hasenheide in Hoffenheim?

Sendungstitel: Tote Hose bei den Hasen
Staffel: 4
Sender: Kabel eins
Erstausstrahlung: 2013

Die Ausgangslage

Im Baden-Württemberischem Hoffenheim hat die 56-jährige Monika vor einem Jahr ein Ausflugslokal übernommen. Doch die Geschäfte laufen schlecht. Hinzu kommt, dass Monika bereits zwei mal an Krebs erkrankt ist. Die Hasenheide, wie das Lokal genannt wird, ist für sie eine große Belastung. Auch weil sie auf einem großen Schuldenberg sitzt. Für Personal fehlt das Geld.

Tochter Corinna hat Frank Rosin zur Überraschung der Mutter gerufen. Er stellt sofort fest, dass alles sehr „schmuddelig“ ist. Sowohl außen als auch innen. Doch nicht nur das scheint ein Problem zu sein. Monika hat auch Probleme die Preise richtig zu kalkulieren und die Speisekarte ist einfallslos.

Die Auswertung des Testessens ergab 19 von 50 Punkten.

Was wurde gemacht?

Frank Rosin redet mit dem Bruder von Monika. Dieser bürgt für das Lokal seiner Schwester, und er wäre im Falle einer Insolvenz voll betroffen. Doch nur wenn er bei der Bank ein gutes Wort für sie einlegt, besteht eine Chance. Er erklärt sich dazu bereit, die Kreditraten senken zu lassen.

Monika erhält gemeinsam mit einer Freundin, die ihr unentgeltlich hilft, ein Koch-Coaching von Frank Rosin. Sie wird in Zukunft noch viel üben müssen, um die Qualität zu heben.

Auch ein Gespräch mit dem Verpächter, dem Obmann des Kleintierzüchterverbands, steht an. Dieser sieht keine Notwendigkeit für eine Renovierung. Im Kleintierzüchterverband wurden auf Wunsch von Frank Rosin trotzdem die finanziellen Möglichkeiten ausgelotet. Sie können sich nun zumindest vorstellen 3000 Euro für Renovierungsarbeiten auszugeben.

Monika lernt von Rosin wie Preise richtig kalkuliert werden. Auch neue Gerichte werden gekocht und die Speisekarte wird überarbeitet.

Mit der Küchenhilfe gibt es eine Aussprache. Die Arbeit muss künftig reibungsloser vonstattengehen.

Mit dem Geld des Kleintierzüchterverbands wird unter anderem das Lokal neu gestrichen und ein neuer Boden verlegt. Auch der Gastgarten wird entrümpelt.

Beim zweiten Testessen werden 40 Punkte erreicht.



Hasenheide geschlossen oder offen?

Bereits wenige Monate nach der Ausstrahlung musste das Lokal schließen. Am 5. Oktober 2013 eröffnete es unter einem anderen Inhaber neu.

In einer Lokalzeitung wurde Kritik an der Sendung laut. Die neue Speisekarte wäre laut dem Autor für die Örtlichkeit nicht passend gewesen und die Renovierungsarbeiten wären teilweise „stümperhaft“ durchgeführt worden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*